Viele Mütter fragen sich, welche Vorteile die Flaschennahrung im Vergleich zum Stillen hat. Bei der Flaschennahrung gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten. Man kann Muttermilch aus der Flasche geben oder man gibt Säuglingsmilch aus der Flasche. Wenn Sie Muttermilch mit der Flasche geben, profitieren Sie von den Vorteilen des Stillens. Über diese wichtigen Vorteile des Stillens haben wir Ihnen bereits berichtet. Jetzt möchten wir auch die Vorteile der Flaschenfütterung hervorheben, d. h. die Fütterung von Säuglings- oder Folgemilch an Ihr Baby.

Die Vorteile der Flaschennahrung sind von anderem Wert

Wenn wir die Vorteile der Säuglingsanfangsnahrung den Vorteilen des Stillens gegenüberstellen, wird sofort klar, dass die Vorteile der Säuglingsanfangsnahrung auf einem ganz anderen Niveau liegen. Möchten Sie die beste Wahl für Ihr Baby treffen, die sich ausschließlich auf die Nährstoffe stützt? Dann ist das Stillen immer die beste Wahl. Aber für Sie ist das vielleicht sehr unangenehm, schmerzhaft oder sogar unmöglich. Dann können Sie sich ruhig für eine hochwertige Milchnahrung entscheiden. Die Vorteile des Stillens sind vor allem gesundheitlicher Natur, während die Vorteile der Flaschennahrung vor allem emotionaler und praktischer Natur sind. Wir geben Ihnen einen Einblick in die 5 wichtigsten Vorteile der Flaschennahrung.

1. Sie haben mehr Freiheit

Als Mutter haben Sie bei der Flaschennahrung wesentlich mehr Freiheiten als beim Stillen. Werden Sie gestillt? Dann sollten Sie immer in der Nähe sein, wenn Ihr Baby Hunger hat. Wenn Sie mit der Flasche füttern, können Sie Ihr Baby auch einer anderen Person zum Füttern überlassen, wenn Sie eine Zeit lang von zu Hause weg sein müssen oder wollen. Sie haben dann mehr Freiheiten, was sicherlich von Vorteil ist, wenn Sie wieder arbeiten gehen wollen.

2. Sie wissen, wie viel Ihr Baby aufnimmt

Es ist immer gut zu wissen, wie viel Ihr Baby tatsächlich zu sich nimmt. So lässt sich der Fütterungsplan leicht einhalten, und Sie merken sofort, wenn Ihr Baby nicht genug Nahrung aufnimmt. Einer der Vorteile der Flaschennahrung gegenüber dem Stillen ist also, dass Sie genau sehen können, ob Ihr Baby genug Nahrung bekommt. Wenn Sie stillen, können Sie das nicht überprüfen.

3. Die Anzahl der Fütterungszeiten nimmt ab

Flaschenkinder müssen nicht so oft gefüttert werden wie gestillte Babys. Natürlich nimmt in beiden Fällen die Anzahl der Fütterungen pro Tag mit der Zeit ab. In den ersten Wochen zeigt Ihr Baby deutlich an, wenn es hungrig ist. Wenn Sie stillen, geschieht dies wesentlich häufiger als bei der Flaschennahrung.

4. Mehr Menschen können sich mit dem Baby verbinden

Der Moment des Stillens ist auch die Zeit, in der eine Bindung zum Baby aufgebaut wird. Wenn Sie stillen, sind Sie als Mutter natürlich die Einzige, die auf diese Weise eine Bindung zu Ihrem Kind aufbauen kann. Wenn Sie mit der Flasche füttern, können auch andere durch das Füttern eine Bindung zu Ihrem Kind aufbauen. Die wichtigste Person ist hier natürlich der Vater, aber Sie können auch Geschwisterkinder auf diese Weise eine erste Bindung aufbauen lassen.

5. Vorteile der Flaschennahrung für Sie als Mutter

Auch körperlich hat das Stillen mit der Flasche einige Vorteile für Sie als Mutter. Manche Frauen finden es emotional schwierig, zu stillen. Die Schwelle, Ihr Baby selbst zu füttern, ist bei der Flaschennahrung niedriger, was sie emotional weniger anstrengend machen kann. Benutzen Sie ein Stillkissen, um den Moment zwischen Ihnen und Ihrem Baby zu einem besonderen Erlebnis zu machen. Es gibt auch Frauen, die sich beim Stillen sehr unwohl fühlen oder sogar Schmerzen haben. Schmerzsymptome während des Stillens können sehr intensiv sein und mehrere Wochen lang anhalten. Ein großer Vorteil der Flaschennahrung ist daher, dass Sie diese Schmerzsymptome nicht erleben. Es kann also durchaus die beste Lösung für Sie sein, wenn Sie wirklich sehr unter dem Angebot des Stillens leiden.

Gibt es Nachteile der Flaschennahrung?

Leider hat die Flaschennahrung im Vergleich zum Stillen auch einige Nachteile. Ein sehr wichtiger Nachteil ist, dass die Flaschennahrung nicht den gleichen Schutz vor Infektionen, Krankheiten und Beschwerden bietet wie die Muttermilch. Außerdem ist das Anbieten von Säuglingsnahrung mit Kosten verbunden. Sie brauchen nicht nur die Säuglingsnahrung selbst, sondern müssen auch andere Artikel wie Flaschen und Gummisauger kaufen. Natürlich stimmt es auch, dass das Stillen immer verfügbar ist, während Sie die Säuglingsnahrung erst zubereiten und auf die richtige Temperatur erwärmen müssen, wenn Ihr Baby hungrig ist.

Die Vorteile der Kombination von Flaschennahrung und Stillen

Es ist sicher nicht so, dass Sie sich immer zwischen Stillen und Flaschennahrung entscheiden müssen. Für Sie könnte eine Kombination aus beidem die beste Lösung sein. Das ist sehr persönlich und muss vor allem von Ihnen selbst herausgefunden werden. Bestellen Sie bei uns ein praktisches Stillkissen, das sowohl beim Stillen als auch bei der Flaschennahrung für mehr Komfort für Sie und Ihr Baby sorgt. Haben Sie noch Fragen? Dann zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert